Streu­obst­wiese oder Garten­grund­stück gesucht?

Einen eige­nen Garten oder eine eigene Streu­obst­wiese zu bewirt­schaf­ten – immer mehr Menschen wollen das gerne. Zwar hat die Corona-Pande­mie diesen Trend noch­mals beschleu­nigt, aber es ist schon seit gerau­mer Zeit fest­zu­stel­len, dass spezi­ell junge Menschen den Wert von eige­nem Obst und eige­nem Gemüse schät­zen. Die eige­nen Äpfel schme­cken einfach besser und man weiß, ob sie gespritzt sind oder nicht. Und genauso ist es mit dem Saft aus dem eige­nen Obst, den man in den Keltern abfül­len lassen kann.

Nicht zuletzt deshalb werden immer wieder Anfra­gen an die Obst- und Garten­bau­ver­eine gestellt, wie man an eine Streu­obst­wiese oder ein Garten­grund­stück kommt. Und ande­rer­seits gibt es Grund­stücks­be­sit­zer, die mangels Zeit oder alters­be­dingt ihre Grund­stü­cke zur Nutzung oder zum Verkauf anbie­ten. Wer also ein Grund­stück abzu­ge­ben hat oder ein Grund­stück zur Bewirt­schaf­tung sucht, kann dies dem Verein melden. Der Obst- und Garten­bau­ver­ein unter­stützt seine Vereins­mit­glie­der darin, dass er die ihm bekann­ten Infor­ma­tio­nen weiter­gibt. Ansprech­part­ner ist Jürgen Maier-Born, Tel. 07225/79505.