Leim­ringe am Obst­bäu­men

Durch Anbrin­gen von Leim­rin­gen an Obst­bäu­men lassen sich sehr gut die Frost­span­ner bekämp­fen. Frost­span­ner sind kleine gefrä­ßige Raupen, die bei star­kem Aufkom­men schon mal ganze Bäume kahl­fres­sen können. Das war vor eini­gen Jahren im Bereich Bischweier/Rauental gut zu sehen. Inner­halb weni­ger Tage waren dort im Mai alle Bäume laub­frei und ohne Früchte. 

Leim­ringe sind aber kein Allheil­mit­tel und müssen im Früh­jahr wieder entfernt werden. Denn sie verhin­dern, dass Nütz­linge in die Baum­krone gelan­gen und dort für ein intak­tes Ökosys­tem im Baum sorgen. Beson­ders proble­ma­tisch ist es, wenn der Leim direkt auf den Baum aufge­tra­gen wird, weil da ein Entfer­nen sehr schwie­rig ist.

Leim­ringe sind auch nur dort notwen­dig, wo ein verstärk­tes Auftre­ten des Frost­span­ners gege­ben war. Nach­dem sich die Raupen satt­ge­fres­sen haben „über­som­mern“ sie im Boden und klet­tern dann im Spät­herbst zur Eiab­lage wieder an den Stäm­men hoch. Wer also im vergan­gene Jahr keine Frost­span­ner an den Bäumen hatte, kann auch damit rech­nen, dass im nächs­ten Jahr keine da sein werden.